Freiwillige Feuerwehr Stadt Glücksburg (Ostsee)

seit 1881

Aktuelle Neuigkeiten aus 2020



Oktober 2020

Neues "gebrauchtes" Fahrzeug für Bockholm


Die Ortsfeuerwehr Bockholm bekam an diesem Montag ihr neues Einsatzfahrzeug offiziell übergeben.
Der Opel Astra H Kombi ersetzt den alten VW Passat, der aufgrund seiner zu hohen Reparaturkosten als Totalschaden eingestuft wurde.

Da Bockholm allerdings auf dieses Fahrzeug aufrund seiner inzwischen über 20 Mitglieder angewiesen ist, entschied sich die Stadt für diese Investition.

Dafür wurde nun dieser Opel Astra H Kombi mit Baujahr 2008 angeschafft. Im Anschluss wurde das Fahrzeug beklebt und bekam eine mobile Sondersignalanlage sowie ein Funkgerät eingebaut.

Das Fahrzeug wird als KdoW geführt und trägt den Namen: Florian Schleswig 33/10-02.




September 2020

Truppmann Teil 2 erfolgreich abgeschlossen

Wir können in Zusammenarbeit mit Wees insgesamt 7 Kameraden/Kameradinnen beglückwünschen, da diese erfolgreich die
Truppmann 2 Ausbildung abgeschlossen haben.
Von diesen 7 entfallen 2 auf Glücksburg, 3 auf Wees sowie 2 auf Bockholm.
Der Lehrgang lief insgesamt vom 23.01.2020 bis einschließlich 26.09.2020.
Die lange Lehrgangsdauer entstand aufgrund der Pausierung der Ausbildung, da im März die Corona-Pandemie über Deutschland zog.

Die Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Wees klappte reibungslos und sorgte so für die erfolgreiche Teilnahme. Auch weiterhin werden wir Zusammenarbeiten um öfter Lehrgänge für TM1, TM2 sowie Truppführung anbieten zu können.
Als nächstes findet dann ein Truppführerlehrgang mit Start Ende Oktober statt. Ca. 20 Feuerwehrleute werden dort teilnehmen.

Im Anschluss gibt es ein paar Bilder der Abschlussübung sowie der Urkundenübergabe:




Juni 2020

Anhänger Jugendfeuerwehr

Nach dem MZF kam nun vor einiger Zeit auch der Anhänger dazu und vervollständigt somit das Gespann.
Dank großzügiger Spenden konnte die Jugendfeuerwehr "ihr" LF16TS gegen solch ein moderenes Gespann ersetzen!




April 2020

Leihfahrzeug Drehleiter

In den nächsten Wochen wird nicht wie gewohnt unsere Drehleiter  in und um Glücksburg für die Bürger zu sehen sein.
Da unser Fahrzeug aufgrund eines Schadens ins Werk musste, konnten wir leihweise ein Fahrzeug der Berufsfeuerwehr  bekommen.
Es handelt sich hierbei um eine MAN mit Magirus  Aufbau.
Etwas ungewohnt, da wir ja normalerweise mit Rosenbauer  arbeiten.
Aber nach einer Einweisung durch Personal der BF können auch wir damit nun um und im Ernstfall leben retten!

Anfang Juni konnten wir unsere Drehleiter wieder abholen. Somit steht diese wieder voll Einsatzbereit im Gerätehaus!

Ein großen Dank an die BF Flensburg!


 


März 2020

Übungsbetrieb eingestellt

Im Rahmen der empfohlenen Sicherheitsmaßnahmen für Feuerwehren während der Ausbreitung des Coronaviruses stellt auch die Feuerwehr Glücksburg bis erstmal 30.04.2020 den Übungsbetrieb ein. Das betrifft auch alle Termine in der Öffentlichkeitsarbeit (Brandschutzerziehung, Brandschutzaufklärung, Veranstaltungen etc.)
Selbstverständlich sind wir im Notfall unter dem Notruf 112 weiterhin für unsere Bürger der Stadt da und helfen schnellstmöglich!
Wir infomieren auch weiterhin auf unseren Social-Media Kanälen über aktuelles!



Februar 2020

Spende für die Jugendfeuerwehr

Großzügige Spende für unsere Jugendfeuerwehr!
Der Lions Club Flensburg Fördestadt hat durch ihr Schlosskonzert Spenden für 3 Vereine sammeln können.
Diese wurden nun übergeben.
Jugendfeuerwehr Glücksburg, DLRG Flensburg und das Katharinenhospiz Flensburg freuen sich über die Spende.

 



Januar 2020

Jahresrückblick 2019

Das Jahr 2019 war auch für uns wieder ein Jahr voller Ereignisse.
Das größte Thema war sicherlich die Baustelle im Ort. Diese stellte uns natürlich vor gewisse Herausforderungen. Damit wir Hilfsfristen auf beiden Seiten der Baustelle auch weiterhin für die Bürger unserer Stadt einhalten konnten, entschlossen wir uns zwei Fahrzeuge auf der Seite Ulstrup zu positionieren. Somit konnten wir im Rendezvousverfahren rechtzeitig an allen Einsatzstellen sein.
Ein halbes Jahr lang hatten wir so eine ideale Lösung.

Eine weniger erfreuliche Nachricht gab es im Laufe des Jahres auch. Eine Einsatzkraft wurde massiv während eines Einsatzes persönlich beleidigt und bedroht. Von unserer Seite gibt es kein dulden gegenüber solcher Tätigkeiten! Es wurden umgehend weitere Schritte eingeleitet. Ein Facebookpost von uns stieß auf große positive Resonanz und zeigt, dass unser Ansehen auch weiterhin absolut positiv in unserer Stadt ist!

Die Stadt befürwortete sehr zur Freunde der Kameraden einen Anbau für das Gerätehaus. Da unsere Unterkunft gerade im Bereich Umkleiden und Sanitär nicht mehr den aktuellen Vorschriften entspricht, musste gehandelt werden.
Wir hoffen auf einen Spatenstich im Frühjahr diesen Jahres und halten in unserem Bautagebuch hier auf der Homepage alle Interessierten auf dem laufenden.
Ebenfalls neu kommt ein Löschgruppenfahrzeug 20, welches das alte Tanklöschfahrzeug ablösen soll. Dafür wurde in den letzten zwei Jahren viel von der Planungsgruppe an Zeit aufgewendet, um ein passendes Fahrzeug zu konzepieren. In diesem Jahr erfolgt dann die Auslieferung. Ein genaues Datum ist unbekannt, da der erste voraussichtliche Termin bereits verschoben wurde.
Alle Neuigkeiten zu dem Fahrzeug können auch in einem Bautagebuch hier auf der Homepage verfolgt werden.

Unsere Einsätze schlossen mit 111 Stück das Jahr 2019 ab.
Turbulent starteten wir ins neue Jahr, als am 01.01.19 ein Kitesurfer in Seenot geriet. Am 21.01.19 brannte ein Bagger in Bockholm nahezu vollständig aus.
Im Laufe des Jahres dann waren wir diverse Male auf der B199 oder Umgebung zu Verkehrsunfällen, wo des öfteren Personen mittels schwerem Gerät befreit werden mussten.
Das wohl größte Feuer des letzten Jahres war sicherlich der Brand eines Reetdachhauses nach vermutlichem Blitzeinschlag. Stundenlang kämpften wir zusammen mit den Feuerwehren aus Bockholm, Rüde sowie Wees gegen das Feuer. Der hintere Teil des Gebäudes konnte so geschützt werden.
Der zeitlich größte Einsatz zog sich über zwei Tage hin. Im April kenterte ein Boot mit 3 Personen an Bord. Unklar , wie lange die Personen bereits im Wasser trieben wurden schließlich 2 von 3 von einem Segler entdeckt. Er alarmierte die Rettungskräfte. Beide Personen konnten aus dem Wasser geholt werden, wovon eine leider später im Krankenhaus verstarb. Die dritte Person galt als vermisst und wurde zwei Tage lang mit diversen Booten von Feuerwehr, DGzRS, DLRG, THW, Dänischer Marine, Polizei, Zoll sowie von Privat gesucht. Zusätzlich unterstützte ein Flugzeug aus DK und ein Hubschrauber der Bundespolizei sowie der DRF.
Leider erst ca 6 Wochen später konnte die Person geborgen werden.

Neben all den Einsätzen hatten wir natürlich auch wieder diverse Ausbildungsdienste. Wir absolvierten Montags Haupt -und Gruppenübungen. Wir hatten ein Team von drehleiterausbildung.de im Hause, um unsere DLK Maschinisten weiterzubilden.
Wir übten den Gefahrguteinsatz als Alarmübung in der Hanseatischen Yachtschule in Glücksburg.  Es wurde der Umgang mit unserem noch relativ neuen Ölwehrboot in diversen Diensten und Sonderfahrten vertieft. In diesem Zusammenhang konnten wir mit Leichenspürhunden der Landespolizei SH auf dem Wasser üben.
Wir nahmen an einer großen Ölwehrübung des LKN-SH in Husum teil. Über zwei Tage übten wir eine fiktive Schadenslage.
Bilder zu all diesen Übungen oder Einsätzen findet man auf unseren Social Media Kanälen (rechts verlinkt bei PC Version).

All diese Tätigkeiten wurden von unseren 42 Mitgliedern in Glücksburg und 21 Mitgliedern in Bockholm ehrenamtlich ohne Bezahlung absolviert. All das geschieht hoch professionell und mit der nötigen Ordnung.
Um auch weiterhin all diese ehrenamtlichen Kräfte für die Sicherheit in unserem Glücksburg dabei haben zu können, appelieren wir noch einmal: RESPEKT, JA BITTE!
Einsatzkräfte dürften kein Ziel von Gewalt sein. Weder verbal, noch körperlich! Ist eine Straße gesperrt, machen wir das nie aus Spaß oder weil uns Langweilig ist. Wenn wir mit Blaulicht irgendwo stehen, ist meist ein Einsatz der Grund und im schlimmsten Fall wird gerade versucht, ein Menschenleben zu retten.
All dies ist wichtig für die Gesellschaft. Und wenn es keine Leute mehr gibt, die es freiwillig machen, dann kommt vllt beim nächsten Mal keine oder nur Spät Hilfe. Und das möchte keiner!
Daher ebenfalls nochmal unser Aufruf: Hier bist du richtig! Beide Ortswehren suchen stätig neue Mitglieder! Denn nur, wenn jeder etwas dazu beiträgt, kann das Konstrukt Ehrenamt funktionieren!

In diesem Sinne, ein schönes und gesundes neues Jahr!
Ihre Freiwillige Feuerwehr Glücksburg und Bockholm!


Anruf
Instagram