Freiwillige Feuerwehr Stadt Glücksburg (Ostsee)

seit 1881

Aktuelle Neuigkeiten aus 2021


Januar 2021
Jahresrückblick 2020


Das Jahr 2020 war ein Jahr, wie es sicher keiner so schnell vergisst!

Anfang des Jahres zog eine Pandemie über die Welt und sorgte für diversen Stillstand. Neben Lockdowns und Einschränkungen im öffentlichen Leben, wurden auch bei der Feuerwehr gewisse Maßnahmen durchgesetzt.

Anfänglich wurden alle Übungs –und Ausbildungsdienste gestrichen. Lediglich zu Einsätzen wurde noch ausgerückt. Später kamen dann ergänzende Maßnahmen hinzu. So zb. das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung sowie das Abstand halten. Dies ist natürlich gerade im Einsatz nur bedingt möglich, allerdings müssen auch wir eine Ausbreitung innerhalb der Wehr verhindern.
Also wurden all diese Maßnahmen mit der nötigen Sorgfalt und Disziplin umgesetzt.

Nicht desto trotz konnten Anfang des Jahres noch ein paar Dienste durchgeführt werden. Ebenfalls konnte im Sommer, während der erlaubten Möglichkeiten zb. einer Alarmübung in Hürup beigewohnt werden. Dort wurde mittels Drehleiter und Löschfahrzeug bei einem angenommenen Dachstuhlbrand unterstützt. Zusammen mit den Wehren Hürup, Ausacker und Husby wurde so diese Übung abgearbeitet.

Auch konnte im Laufe des Jahres der wohl am längsten andauernde Truppmann 2 abgeschlossen werden. Zusammen mit Wees und Bockholm wurden insgesamt so 7 neue Truppmann 2 Mitglieder ausgebildet.

Leider keine neuen Fortschritte machte unser Gerätehausanbau in 2020. Der Kostenplan ist höher als zuerst erwartet, sodass es von politischer Seite neue Entscheidungen geben muss. Daher heißt es hier weiterhin geduldig bleiben.

Grund zur Freude gab es wiederum über zwei neue Fahrzeuge im Fuhrpark Glücksburg und Bockholm. In Bockholm gab es einen gebrauchten KdoW. Ein Opel Astra F ersetzt den alten Passat von 1996 und kann nun vollumfänglich eingesetzt werden.
In Glücksburg konnte im Oktober dann das neue LF20 begrüßt werden. Es ersetzt das alte Tanklöschfahrzeug, welches nach einer Versteigerung an eine FF nach Ungarn ging,
Dort wird es hoffentlich noch viele Jahre als Feuerwehrfahrzeug genutzt.
Mehr Infos zum neuen Fahrzeug findet man unter der Rubrik: Bautagebuch LF20.  

Ein absolutes Highlight war sicherlich unser Blaulichtumzug als Ersatz für das Laternelaufen.
In 3 Stationen fuhren wir mit insgesamt 13 Fahrzeugen von FF Glücksburg, Bockholm sowie das DRK Glücksburg durch die Ortsteile. Mittels Musik auf dem KdoW wurden viele Kinder und auch Erwachsene vor ihren Haustüren begrüßt. Die Resonanz war durchweg gut und positiv.  

Die Einsätze dieses Jahr waren wieder umfangreich und breit gefächert. Mit 106 Stück schlossen wir das Jahr 2020 ab.
Gestartet wurde das Jahr um kurz nach Mitternacht mit zwei brennenden Silvesterbatterien an unterschiedlichen Stellen.
Anfang Februar zog ein Sturmtief über den Norden hinweg. Dadurch gab es diverse sturmbedingte Einsätze wie zb. umgefallene Bäume oder lose Hausteile.
Das größte Feuer war dieses Jahr am 14.03. überörtlich in Sörup abzuleisten. Dort brannte es in einem Gebäude, welches sich bis ins Dach entwickelte. Unsere Drehleiter wurde im Laufe des Einsatzes nachalarmiert, um im Dachbereich besser arbeiten zu können.
Ebenfalls ein größerer Einsatz war der Flächen-/Moorbrand am 19.04. in Wees. Neben einer langen Wegstrecke für die Wasserversorgung unterstützten wir vor allem personell.
Am 17.08. rutschte ein PKW beim Slipversuch in das Hafenbecken des Flensburger Segelclubs. Wir sicherten das Fahrzeug, verhinderten die Ausbreitung auslaufender Betriebsstoffe und bargen letztendlich das Fahrzeug sowie den Trailer aus dem Wasser.
Sicherlich erwähnenswert ist die Tatsache, dass wir in 2020 zu insgesamt 12 mal TH WASSER Y alarmiert wurden. Oft gingen Passanten davon aus, dass ein Segler/Kiter/Surfer in Seenot war und das Land nicht mehr selbst erreichen könne. Dies war in fast allen Fällen nicht der Fall. Somit mussten wir meistens nicht tätig werden.
Oft hat sich der Anrufer nach dem Absetzen des Notrufes vom Ort entfernt. Das hilft leider nur sehr wenig, denn gerade auf dem Wasser ist es wichtig, die in Seenot geratenen Personen immer zu beobachten und dann die Einsatzkräfte einzuweisen!

All diese Tätigkeiten wurden von unseren 44 Mitgliedern in Glücksburg und 23 Mitgliedern in Bockholm ehrenamtlich ohne Bezahlung absolviert. All das geschieht hoch professionell und mit der nötigen Ordnung.
Um auch weiterhin all diese ehrenamtlichen Kräfte für die Sicherheit in unserem Glücksburg dabei haben zu können, appelieren wir noch einmal: RESPEKT, JA BITTE!
Einsatzkräfte dürfen kein Ziel von Gewalt sein. Weder verbal, noch körperlich! Ist eine Straße gesperrt, machen wir das nie aus Spaß oder weil uns Langweilig ist. Wenn wir mit Blaulicht irgendwo stehen, ist meist ein Einsatz der Grund und im schlimmsten Fall wird gerade versucht, ein Menschenleben zu retten.
All dies ist wichtig für die Gesellschaft. Und wenn es keine Leute mehr gibt, die es freiwillig machen, dann kommt vllt beim nächsten Mal keine oder nur spät Hilfe. Und das möchte keiner!
Daher ebenfalls nochmal unser Aufruf: Hier bist du richtig! Beide Ortswehren suchen stetig neue Mitglieder! Denn nur, wenn jeder etwas dazu beiträgt, kann das Konstrukt Ehrenamt funktionieren!

In diesem Sinne, ein schönes und gesundes neues Jahr!
Ihre Freiwillige Feuerwehr Glücksburg und Bockholm!

Anruf
Instagram